Der GdW

Bildungsgänge

Willkommen in einer lebendigen Branche

Immobilienkaufleute sind die Fachkräfte in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Gesellschaftliche Veränderungen wirken sich hier direkt auf das Arbeitsumfeld aus.

Was auch gefragt ist:

  • kinder- und familiengerechtes Wohnen,
  • studentenfreundliche, günstige Wohnungen,
  • sicheres, betreutes Wohnen für die ältere Generation oder
  • attraktive Gewerbeflächen

Azubi-KampagneDie entsprechenden Lösungen, Produkte und Dienstleistungen bietet die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft an.

Sie entwickelt Lebensräume, baut, verkauft und verwaltet Wohnungen und Wohneigentum. Durch sie entstehen Bau- und Gewerbegebiete, Infrastruktureinrichtungen und Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Zur Branche zählen 3.000 Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften, die rund 6 Mio. Wohnungen für über 13 Mio. Menschen zur Vermietung anbieten und jährlich ca. 15.000 neue Wohnungen errichten.

Dualer Bachelor-Studiengang an der EBZ Business School

>>

Die Anforderungen an ein leistungs- und aussagefähiges Finanz- und Rechnungswesen steigen in einem ähnlichen Maße wie die Herausforderungen für die Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.
Diesen Bedarf will der Lehrgang zum/r Bilanzbuchhalter/in in der Immobilienwirtschaft decken helfen.

>>

Der Studiengang vermittelt immobilienwirtschaftliche Kenntnisse sowie deren Verknüpfung zur Lösung komplexer Probleme und betrieblicher Aufgaben.

>>

Die Verwaltung von Wohnungseigentum bzw. die Betreuung von Wohnungseigentümergemeinschaften hat sich zu einem eigenständigen Geschäftsfeld entwickelt. Das Wohnungseigentumsrecht wird zunehmend komplexer und die Verwaltung von Eigentumswohnungen wird auch durch eine Vielzahl neuer Gerichtsurteile komplizierter.

>>

Die  Inhalte werden in diesem Fernunterricht in einer besonderen Form präsentiert. Der betriebs- und wohnungswirtschaftliche Lehrstoff wird in systematischer Form in 24 Lehrbriefen vermittelt. Ergänzt wird der Fernunterricht durch Präsenzunterricht. In Abständen von ca. zwei Monaten wird ganztägig an einem Samstag Unterricht zur Vertiefung des Stoffes in Bochum und Berlin durchgeführt.

>>

Mit der berufsbegleitenden Fortbildung zum Geprüften Immobilienfachwirt sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft befähigt werden, an verantwortlicher Stelle selbständig Entscheidungen zu treffen und sich aus dem Unternehmenszweck ergebende Aufgaben umzusetzen.

>>

Lehrgangsziel

Das Ziel des Fortbildungslehrgangs zum Immobilien-Ökonom/in (GdW) besteht darin, Kompetenzen zu vermitteln, die die Absolventen in die Lage versetzen, den Anforderungen der Immobilienwirtschaft auf der Ebene des Managements Rechnung zu tragen und um sich bei Unternehmensentscheidungen bewähren zu können.

>>

Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Damit hat die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft einen hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft. Um dem zu entsprechen, werden gut ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt.

>>

Der Bedarf an hoch qualifizierten Nachwuchskräften für Führungspositionen in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft steigt. Der Masterstudiengang Real Estate Management ist passgenau auf die Kompetenzanforderungen des Arbeitsmarktes zugeschnitten.

>>

Der MBA Real Estate ist ein betriebswirtschaftlicher Aufbaustudiengang mit Fokus auf das immobilienwirtschaftlichen Know-how. Das Studium findet berufsbegleitend statt. Gebündelte Information, ausgerichtet auf das Ziel, kompetente Führungskräfte heranzubilden, wird schnell und ohne Umwege vermittelt. Teamarbeit und Praxisbezug fördern ein vernetztes Denken, unabhängig von der inhaltlichen Vorbildung der Absolventen. Obwohl das MBA-Programm die immobilienwirtschaftliche Spezialisierung der Studenten unterstützt, ist das Bestreben, dem Studierenden "General Management Skills", also fachübergreifendes und praxisorientiertes betriebswirtschaftliches Denken und Handeln, zu vermitteln und ihn so auf eine Karriere im leitendem Management eines Unternehmens vorzubereiten.

>>

Der Masterstudiengang Projektentwicklung qualifiziert seine Absolventen für die Übernahme von Fach- und Führungspositionen in der Immobilienwirtschaft und in allen immobilienwirtschaftlichen Unternehmensbereichen. Er knüpft an die in einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworbenen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen an und ergänzt somit das angelegte berufsfeldrelevante Wissen sowie die evtl. vorhandene Berufserfahrung.

>>

Die Ausbildung zum/r Immobilienkaufmann/-frau ist die Basis für eine qualifizierte Tätigkeit im Bereich der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft. Dieser Lehrgang vermittelt die dazu notwendigen Fachkenntnisse und Fähigkeiten und dient der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

>>

Die Fortbildung zur Staatlich geprüften Betriebswirtin / zum Staatlich geprüften Betriebswirt wendet sich vor allem an die im kaufmännischen Bereich der Unternehmen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; an Kaufleute mit einer einschlägigen Berufsausbildung, an Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter mit kaufmännischen Grundkenntnissen und mehrjähriger Berufserfahrung. Sie wendet sich ebenso an junge und aufstiegsorientierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich für anspruchsvolle Führungsaufgaben qualifizieren wollen.

>>