Pressecenter

Der Branchendachverband der Wohnungswirtschaft GdW ist als Sachverständiger zur Öffentlichen Sitzung des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales am 10. November 2014 geladen. In seiner Stellungnahme begrüßt der GdW ohne Einschränkung die Zielsetzung, Menschen mit und ohne Handicaps ein gemeinsames Leben und Wohnen zu ermöglichen. Der GdW plädiert dafür, zur Förderung barrierefreier und barrierearmer Umbauten das bestehende Programm "Altersgerecht umbauen" stärker finanziell zu unterlegen und die Finanzierung wohnumfeldverbessernder Maßnahmen auszuweiten.

pdfStellungnahme als PDF downloaden259.75 kB