Service

GdW Arbeitshilfe 75 EnergieauditsDie Europäische Union hat die Energieeffizienz in den Mittelpunkt ihrer Energiestrategie gestellt. Gründe dafür sind die verstärkte Abhängigkeit von Energieimporten, die knappen Energieressourcen und das Erfordernis, dem Klimawandel Einhalt zu gebieten. Eines der europäischen Instrumente ist die Richtlinie zur Energieeffizienz. Nach dieser Richtlinie müssen die Mitgliedstaaten sicherstellen, dass bis zum 05.12.2015 alle Unternehmen, die kein kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) sind, Energieaudits durchführen und dies anschließend alle vier Jahre wiederholen.

Vor dem Hintergrund, dass die Verbesserung der Energieeffizienz eine Notwendigkeit in der EU-Politik ist, kann man die Energieaudits als Alternative zu verpflichtenden Maßnahmen zur Energieeinsparung ansehen. Allerdings wurde die Einführung der Pflicht zu Energieaudits offenbar nicht zu Ende gedacht, denn es bestehen eine Reihe von erheblichen Fragen für die Umsetzung. So wurde der Umfang der betroffenen Unternehmen über eine Negativdefinition, nämlich kein KMU zu sein, bestimmt. Dabei geht es eigentlich um die Zahl der Mitarbeiter, die Bilanzsumme und den Umsatz. Allerdings werden über einen Unterpunkt der europäischen KMU-Definition alle Unternehmen, an denen die öffentliche Hand beteiligt ist, von der KMU-Eigenschaft ausgenommen, so dass sie nun auch der Energieauditpflicht unterliegen. Vor dem Hintergrund, dass kleine kommunale Wohnungsunternehmen für ihre Geschäftsstelle und ihren Dienstwagen meist Energiekosten im Bereich von 3.000 bis 5.000 EUR haben, ist diese Pflicht zum Energieaudit völlig unbegreiflich. Aufwand und Nutzen dürften hier in keinem sinnvollen Verhältnis stehen.

Gleichwohl besteht die Verpflichtung und es müssen Wege gefunden werden, die Audits mit einem angemessenen Aufwand durch-zuführen. Diese Arbeitshilfe soll die betroffenen Wohnungsunternehmen dabei unterstützen.

Neugierig geworden? Werfen Sie einen Blick in das Inhaltsverzeichnis!

pdfGdW Arbeitshilfe 75 Energieaudits - Inhalt und Vorwort407.78 kB

Die Broschüre können Sie zu einem Preis von 15 EUR zuzüglich Versandkosten ausschließlich beim GdW beziehen:

GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
Postfach 330755
14177 Berlin

Telefon: +49 (0)30 82403-163
Telefax: +49 (0)30 82403-179
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese Publikation jetzt bestellen
(Pflichtfelder sind mit einem roten Sternchen gekennzeichnet)

Hinweis für die Mitgliedsunternehmen der Regionalverbände des GdW:

Die GdW Arbeitshilfe 75 steht im GdW Mitgliederbereich unter "Publikationen" zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner zum Thema

Elke Rothweil

Elke Rothweil

Tel.: 030 82403-163

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!