Service

Deutschlands beste Mieterzeitung

Die Sieger im Wettbewerb um Deutschlands beste Mieterzeitungen 2015 stehen fest. Auf seinem Tag der Wohnungswirtschaft hat der GdW die besten Kundenmagazine der Branche ausgezeichnet. Die Jury unter dem Vorsitz von FOCUS-Chefredakteur Ulrich Reitz ermittelte in den drei Kategorien kleine, mittelgroße und große Wohnungsunternehmen jeweils einen Sieger. Das Rennen für sich entscheiden konnten die Rheinsberger Wohnungsgesellschaft mbH (REWOGE) mit ihrem Magazin „Stadtleben“ als Sieger in der Kategorie „Kleine Unternehmen mit bis zu 3.999 Wohneinheiten“. Die Neusser Bauverein AG mit ihrer Zeitung „mein Bauverein“ ist der Gewinner bei den „Mittelgroßen Unternehmen mit 4.000 bis 9.999 Wohnungen“. Die degewo AG aus Berlin entschied den Wettbewerb mit ihrem Magazin, das ebenfalls „Stadtleben“ heißt, in der Kategorie der „Großen Unternehmen mit mehr als 10.000 Wohneinheiten“ für sich. Der Sonderpreis für die beste crossmediale Vermarktung ging an die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft mbH (WiWO) mit ihrem Mietermagazin „Köpffchen“.

 151111 Beste Mieterzeiung06  151111 Beste Mieterzeiung07 151111 Beste Mieterzeiung11 151111 Beste Mieterzeiung08

Bewertet wurden die Wettbewerbsbeiträge anhand ihrer Eigenleistung, der Dialogkompetenz, dem Gesamtlayout, der grafischen Konzeption und ihrer Markenkonformität. Focus-Chefredakteur Ulrich Reiz bewertete die Beiträge gemeinsam mit einer hochkarätigen Jury, der außerdem Dr. Daniel Delhaes, Korrespondent des Handelsblatts, Jürgen Schoo von der Redaktion der Mieterzeitung beim Deutschen Mieterbund, Steffen Foede, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG, Katharina Burkardt, Pressesprecherin des GdW und Chefredakteurin der wi Wohnungspolitische Informationen, Dr. Tobias Keller von der EBZ Business School und Philipp Gellenthin, Inhaber der Grafikagentur Designdisco, angehörten.

Aufgrund des Erfolges des Wettbewerbs ist neben einer Wiederholung in drei Jahren eine wissenschaftliche Auswertung der Beiträge in Planung. Ziel ist es, den in den Wohnungsunternehmen zuständigen Redakteuren und Mitarbeitern einen praktischen Leitfaden an die Hand zu geben. 

Sieger in der Kategorie "Kleine Wohnungsunternehmen" - mit bis zu 3.999 Wohnungen
Rheinsberger Wohnungsgesellschaft mbH (Rewoge)

"Stadtleben"
03 rewoge

 

Die Jury sagt:

"Das Mietermagazin der REWOGE gibt es erst seit letztem Jahr. Es ist bisher halbjährlich erschienen. Ab 2016 wird sich das Angebot verdoppeln. Sowohl die Redaktion als auch das Layout entstehen zu einem großen Teil im Unternehmen selbst. Was für ein fulminanter Start für das Magazin, gleich so kurz nach Begründung, diesen Preis mitnehmen zu können. Da haben Sie mehr als nur einige Kleinigkeiten richtig gemacht. Wir freuen uns darauf, weiter von Ihnen zu hören! Den Unterschied machten hier die tolle grafische Aufmachung und die professionelle Präsentation aus. Eigene Piktogramme leiten gut durch die Zeitung und die Themenauswahl ist nah am Mieter."

Das Urteil der Jury: Nachahmenswert!

 

Sieger in der Kategorie "Mittelgroße Wohnungsunternehmen" - mit 4.000 bis 9.999 Wohnungen
Neusser Bauverein AG

"mein Bauverein"
02 bauverein neuss

 

Die Jury sagt:

"Das Besondere an dieser Zeitung ist, dass sie wirklich wie eine aussieht und nicht wie ein Magazin erscheint. Gedruckt auf Zeitungspapier wird sie zwei Mal pro Jahr in 8.000 Briefkästen geworfen. Die Redaktion erfolgt im Unternehmen selbst und das im mittlerweile siebten Jahr. Die Mieterzeitung informiert über aktuelle Projekte des Unternehmens in Sachen Neubau, Modernisierung und Stadtentwicklung. Layout und Grafik heben sich deutlich von den Wettbewerbsteilnehmern ab. Politische Themen rund um das Wohnen werden behandelt - und zwar in einem klaren regionalen Bezug. Super Layout, tolle Grafik und ganz viel drin."

Die Jury meint: Klasse!

 

Sieger in der Kategorie "Große Wohnungsunternehmen" - mit mehr als 10.000 Wohnungen"
degewo AG Berlin

"Stadtleben"
01 degewo

 

Die Jury sagt:

"Die Mieter der DEGEWO erhalten die Zeitung quartalsweise. Sie wird an alle 75.000 Haushalte verteilt. Das professionell und sehr hochwertig gestaltete Magazin überzeugte die Jury in den Punkten Layout und Inhalt. Neben immobilienwirtschaftlichen Themen gibt es eine tolle Berichterstattung zu Nachbarschafts- und Kiezthemen sowie Informationen über Termine und Neuigkeiten aus dem Unternehmen und den Quartieren. Was hier den Unterschied ausgemacht hat, war die hohe Qualität der Texte und die oft überraschende Herangehensweise an die Themen."

Die Jury meint: Beeindruckend!

 

Sonderpreis für die beste crossmediale Vermarktung
Wildauer Wohnungsbaugesellschaft

"Köpffchen"
04 sonderpreis wildauer

 

Die Jury sagt:

"Neben der Printausgabe, die drei Mal pro Jahr mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren erscheint, ist die wirkliche Besonderheit, dass die Mieter der Wildauer Wohnungsbaugesellschaft bereits seit über zehn Jahren das „Köpffchen“ auch als „Köpffchen TV“ auf dem heimischen Fernsehschirm sehen können. Seit kurzem wird das Angebot durch eine Sendung im Lokalradio ergänzt. Die Zeitung ist außerdem in verschiedenen sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter und Google+ vertreten. Hier kann man wirklich von Crossmedialität sprechen! Damit war das "Köpffchen" als einzige Mieterzeitung so umfassend crossmedial unterwegs."

Die Jury meint: Zukunftsweisend!

 

Weitere Mieterzeitungen in unserer Top Ten:

Adlershorst Baugenossenschaft eG

GESOBAU AG

Wohnungsgenossenschaft Heimkehr eG

"Horst"
05 adlershorst

 "Hallo Nachbar"
06 gesobau

"Heimkehr"
07 heimkehr hannover

OSTLAND Wohnungsgenossenschaft

 Spar- und Bauverein eG, Hannover

 Vivawest Wohnen GmbH

"Weitblicker"
08 ostland

"unter uns"
09 sbv hannover
"bei uns"
10 vivawest

Pressekontakt

Katharina Burkardt

Katharina Burkardt

Pressesprecherin

Tel.: 030 82403-151

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressekontakt

Andreas Schichel

Andreas Schichel

Tel.: 030 82403-150

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!