Service

Sebastian Steineke"Ich freue mich, dass für die Verleihung des Integrationspreises 2017 für die Kategorie Netzwerke das Projekt "Zusammenleben mit neuen Nachbarn in Rheinsberg" aus meinem Wahlkreis nominiert wurde. Der Integrationspreis ist eine tolle Anerkennung für viele haupt- und ehrenamtliche Akteure, die sich tagtäglich für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Herkunft engagieren. Hierzu zählt ohne Zweifel das Rheinsberger Projekt, dem ich natürlich alle Daumen drücke. Mit dem Städtebauförderprogramm Soziale Stadt unterstützt der Bund seit vielen Jahren die Aufwertung von Städten in strukturschwachen Regionen. Insbesondere in meiner Region im Nordwesten Brandenburgs sind die guten Ergebnisse dieser Förderung eindrucksvoll zu beobachten."

Sebastian Steineke, CDU-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Prignitz – Ostprignitz-Ruppin – Havelland I, zur Nominierung des Projekts "Zusammenleben mit neuen Nachbarn in Rheinsberg" der Rheinsberger Wohnungsgesellschaft mbH für den Integrationspreis 2017 in der Kategorie "Netzwerke"

Foto: Laurence Chaperon